16.02.2017 Als „Disko-Effekt“ werden die periodisch auftretenden Lichtreflektionen (Lichtblitze) des Sonnenlichts an den RotorblĂ€ttern von WEA bezeichnet, die ebenso als „Àhnliche Umwelteinwirkungen“ unter den Begriff der Immissionen des § 3 Abs. 2 BImSchG fallen (s. auch Abschnitt 5.6.1.2 des Windenergieerlasses). Dieser Effekt trat vor allem bei Anlagen aus den AnfĂ€ngen der Windenergienutzung auf, als noch glĂ€nzende Lackierungen an den RotorblĂ€ttern benutzt wurden. Schon seit lĂ€ngerer Zeit werden jedoch die OberflĂ€chen der Anlagen mit matten, nicht reflektierenden Lackierungen versehen. Daher spielt der Diskoeffekt bei der Immissionsbewertung durch moderne Windkraftanlagen keine Rolle mehr, eine Erheblichkeit von Störungen oder BelĂ€stigungen kann ausgeschlossen werden.